Fritteusen

Fritteuse

Fritieren ohne lästigen Fettgeruch

Pommes, Kroketten, Fleischbällchen, Fisch, Krapfen, Gemüse, Bananen oder Chicken-Nuggets brauchen Sie nun nicht mehr wegen des lästigen Fettgeruchs vermeiden. 

Die neuste Friteusen-Generation passt sich sogar farbenfrisch jeder Kücheneinrichtung an: Von Weiß über Rot bis zu Lindgrün bleibt kaum ein Farbwunsch offen. Ganz oben auf der Wunschliste steht stilsicherer, eleganter und widerstandsfähiger Edelstahl. 

Wählen Sie zwischen Fritteusen mit selbstöffnendem Deckel (auf Knopfdruck), durchsichtigem Glasdeckel, Sichtfenster oder nach hinten klappbarem Deckel. Es gibt Fritteusen in runder und eckiger Form. Glasdeckel lassen erkennen, wenn die Oberfläche des Frittiergutes golden gebräunt ist. Praktische Kohle- oder Metallfilter im Deckel verhindern unangenehme Gerüche. Die besten Fritteusen besitzen innen einen Edelstahlbehälter, der die Heizstäbe abdeckt. Weiterhin sollte eine hochwertige Fritteuse ein Cool-Touch-Gehäuse besitzen (wird außen nicht heiß), einen versenkbaren, feinmaschigen Korb (verhindert gefährliche Spritzer) und eine stufenlose Regelung. Bei großer Familie achten Sie zusätzlich auf die Füllmenge und Spülmaschineneignung. 

Das Öl sollte beim Hineingeben des Gargutes möglichst heiß sein, jedoch nicht heißer als 175 Grad, denn ab dieser Temperatur bildet sich gesundheitsschädliches, krebsförderndes Acrylamid. 

Gas- und Elektrofritteusen mit 8-Liter-Becken für den professionellen Bedarf kosten um 2.000 bis 5.000 Euro (Topgeräte). Profifritteusen mit nur einem Frittierbecken gibt es bereits ab 500 Euro. ActiFry-Geräte mit Heißluft sorgen für besonders knuspriges Frittiergut und lassen Geschmackveränderungen durch die Wahl hochwertiger Öle zu. Die Modelle Oleoclean Inox, Filtra Pro und Tefal Oleo Clean filtern das Öl selbstständig, die Roto-Friteuse rotiert sogar beim Frittieren, die Fettfrei-Fritteuse schafft es fast ohne Fett, die Rommelsbacher Fritteuse mit einem 3,5 Liter-Fassungsvermögen hat sich für große Familien bewährt. Kaltzonen-Fritteusen besitzen unter dem Heizelement einen kühlen Bereich, der verhindert, dass Reste von Frittiergut verbrennen. Greifen Sie auf bewährte Firmen wie DeLongi, Rommelsbacher, Tefal, Severin und AEG zurück. Topnote bei Warentests für die moderne Tefal Heißluft-Fritteuse.