Kreative Nudelsuppe

Kreative Nudelsuppe

In China kann an vielen Ständen Nudelsuppe gekauft werden. In Deutschland ist diese Nudelsuppe nah zu unbekannt.

Dabei ist sie nahrhaft, vielseitig und einfach zu zubereiten. In China werden die Zutaten der Suppe vorgegart, danach wird gewürzt und heißes Wasser hinzugefügt. Alle möglichen Zutaten können in die Suppe getan werden. In China werden auch Zutaten herein getan, die in deutschen Augen unmöglich sind. Ein Beispiel ist Salat.  

Hier ein Rezept, das an deutsche Verhältnisse angepasst wurdeFast alle Bestandteile der Suppe können verändert werden. Es gibt keine bindenden Vorgaben. 

Zutaten:

  • Reichlich Wasser: Es wird für das Kochen benötigt
  • Suppengrün oder Suppengemüse (aus der Tiefkühltruhe)
  • eventuell Kartoffeln oder weiteres Gemüse zum Beispiel Wirsing
  • Fleisch nach Wahl: Gut geht Hähnchen oder Pute
  • Eventuell Mettendchen 
  • Fett zum Anbraten des Fleisches
  • Eventuell Mehl zum Panieren
  • Nudeln nach Wahl: Keine deutschen Suppennudeln nehmen, die sind zu fein. Besser sind die italienischen oder asiatischen Sorten.
  • Gemüse oder Fleischbrühe als Pulver
  • Gewürze nach Belieben
  • Einen Guten Schuss Sojasauce
  • Frühlingszwiebeln

Wasser zum Kochen bringen. Die Zutaten klein schneiden und in das Wasser geben. Die Garzeit der Zutaten dabei beachten. Wenn zum Beispiel Kartoffeln mit gekocht werden, sollten die zu erst ins Wasser. Das Fleisch in Fett anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, eventuell vorher mit Mehl panieren. Das gebratene Fleisch über die Suppe geben. Gemüsebrühe, Gewürze und einen guten Schuss Sojasauce dazu geben. In die Frühlingszwiebeln entweder einen Knoten machen und dazu geben, während das Wasser anfängt zu kochen oder klein scheiden und über die Suppe streuen. Brötchen zum fertig Backen empfehlen sich als Beilage.  Wann sollte das Gericht gereicht werden? Zum Beispiel als Eintopf, wenn viel Besuch kommt.